Wir Bürger für Eisenach haben auch in diesem Wahlkampf wieder sehr engagiert und mit größtem Einsatz gekämpft. Wir haben schließlich nur verhältnismäßig wenige Mitglieder, verfügen nur über relativ bescheidene finanzielle Ressourcen und erhalten keine Unterstützung durch ein Parteibüro, das für den Wahlkampf ein Budget und sogar Helfer zur Verfügung stellt.
Wir haben den Wiedereinzug in den Stadtrat geschafft! Gratulation an Heike Apel und Harald Lieske, die uns in den nächsten fünf Jahren im Stadtrat repräsentieren werden. Leider haben wir aber bei dieser Kommunalwahl auch einen Sitz verloren. Unser Dank gilt Peter Gottstein, Urgestein der BfE, der uns seit der Wende bis April 2014 ohne Unterbrechung im Stadtrat vertreten hat.  Sein beachtliches Ergebnis reichte leider nicht  für den Wiedereinzug in den Stadtrat, weil die BfE dafür  mehr als 600 Stimmen benötigten - wohingegen Kandidaten der Linken schon mit 170 Stimmen in den Stadtrat einzogen! Der Vergleich dieser beiden Zahlen zeigt, dass durch die Schein-Kandidatur der Oberbürgermeisterin andere Bewerber benachteiligt wurden und keine wirkliche Chancengleichheit gegeben war!
Und hier das Endergebnis der Kommunalwahlen für die kreisfreie Stadt Eisenach:
Wahlberechtigte 34 699
Wähler 17 741
Wahlbeteiligung     51,1  %        (2009: 50,3  %)
Ungültige Stimmabgaben    328
Gültige Stimmabgaben 17 413
Gültige Stimmen 51 587
Wahlübersicht
 Nr.   Wahlvorschlag 2014 2009  Gewinn/Verlust 2014 zu 2009 
 Stimmen   Sitze   %  Stimmenverteilung  Sitze   %   Prozentpunkte 
 
1     CDU 15 555   11   30,2     12   33,7   -3,5        
2     DIE LINKE 15 104   10   29,3     7   20,6   +8,7      
3     SPD 6 121   4   11,9     6   17,3   -5,4        
4     FDP 1 315   1   2,5     2   4,7   -2,2        
5     GRÜNE 3 748   3   7,3     3   7,1   +0,2      
6     BfE 2 971   2   5,8     3   8,3   -2,5        
7     NPD 3 841   3   7,4     2   5,0   +2,4      
8     EA 1 926   1   3,7     1   3,2   +0,5      
9     PIRATEN 1 006   1   2,0